Zyxel GS3700-24HP, Managed-Enterprise-Switch, 24 x PoE-GbE-Ports und 4 x GbE-Uplink

Artikelnummer: ZY GS3700-24HP-ZZ0101F

Zyxel GS3700-24HP, Managed-Enterprise-Switch, 24 x PoE-GbE-Ports und 4 x GbE-Uplink

Kategorie: ZYXEL


Preise sichtbar nach Anmeldung
2 Stk auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stk


Managed-Datacenter-Switch mit 24 PoE-Gigabit-Ports und 4x 10G-Uplink
Dank Layer 2+ Features eignet sich der Zyxel XGS3700-24HP ideal für Rechenzentren und kann als Core-/Aggregation-Switches in KMU eingesetzt werden.
Starke PoE-Leistung, hohe Verfügbarkeit
Insgesamt vier der leistungsfähigen 3700-Switches versorgen angeschlossene Clients über PoE (Power-over-Ethernet). Die PoE-Switches liefern dabei bis zu 30 Watt pro Port und unterstützen IEEE-802.3at (Poe-Plus). Gleichzeitig sind sie rückwärtskompatibel mit dem PoE-Standard IEEE-802.3af. Die Modelle sind als 24- oder 48-Port-Version erhältlich und verfügen über ein branchenführendes PoE-Budget von bis zu 1‘000 Watt mit Dual-Netzteilen oder 460 Watt mit einem einzigen Netzteil. Gekoppelt mit der hohen Flexibilität der Hard- und Software sind die neuen PoE-Switches der XGS3700-/GS3700-Serie ideal geeignet, um unternehmenskritische Anwendungen wie IP-Überwachung, WLAN-Infrastrukturen (Access-Points) und VoIP-Anlagen mit Strom zu versorgen.
Ausfallsicher und hochredundant
Die NSPoF-Hardware bzw. -Software (No-Single-Point-of-Failure) der 3700-Switches sorgt für einen unterbruchfreien Betrieb. Zur hochredundanten Architektur gehört beispielsweise die Möglichkeit, ein zweites internes Netzteil nachzurüsten. Das sorgt nicht nur für eine hundertprozentige Verfügbarkeit bei einem Phasenausfall, sondern spart im Vergleich zu externen Netzteilen auch Platz im Rack. Darüber hinaus sind sowohl Lüfter- als auch Strommodule Hot-Swap-fähig, so dass die Ausfallzeit faktisch gegen Null geht.
Backup-Routen und Bandbreitensteigerung
Alle Zyxel XGS3700-/GS3700-Switches unterstützen Equal-Cost-Multipath-Routing (ECMP) und Virtual-Router-Redundancy-Protocol (VRRP) für eine erhöhte Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Netzwerks. Mit ECMP verteilt die Serie den Switch-Verkehr über mehrere Links mit hoher Bandbreite und kann so die verfügbare Bandbreite entscheidend erhöhen. Mit VRRP bieten die Switches eine dynamische, automatische Annäherung an die virtuelle Router-Redundanz. So wird mehreren virtuellen First-Hop-Routern dynamisch eine IP-Adresse zugewiesen, wobei ein Router als Master definiert wird, die anderen als Backup. Fällt der Master aus, wird die Route automatisch einem Backup-Hop zugewiesen, der dann die Funktion des Masters übernimmt. Das Resultat ist eine hohe Ausfallsicherheit des Netzwerks und niedrigere Verwaltungskosten im Vergleich zu dynamischen Routing-Protokollen oder Client-Discovery-Mechanismen.
Flexibles, vielseitiges Deployment
Die voll gemanagten Layer 2+ Switches eigen sich insbesondere für den Einsatz im KMU-Umfeld. Die Serie bietet eine zusätzliche Routing-Flexibilität mit statischem Routing und Policy-Based-Routing (PBR). Über die konsistenten Schnittstellen (GUI, CLI und MIB für die Verwaltung via SNMP) ermöglichen die neusten Mitglieder der Zyxel Switch-Familie eine vereinfachte Verwaltung und einheitliche Konfigurationen.
Hoher Investitionsschutz
Mit der Zyxel XGS3700-/GS3700-Serie ist ein optimaler Investitionsschutz garantiert. Die hohe Portdichte und das großzügige PoE-Budget lassen Raum für zukünftige Erweiterungen, ohne dass stets Geräte dazugekauft werden müssen. Die vier 10-Gigabit-Ethernet-Ports der XGS3700-Modelle erleichtern die Umstellung auf 10-Gigabit-Ethernet-Netzwerke in Rechenzentren und Unternehmen, während die volle IPv6-Unterstützung dafür sorgt, dass das Netzwerk bereit für die Zukunft ist.
PoE Scheduling
Das automatische Zeitmanagement zum Ein-/Ausschalten der PoE-Ports erhöht die Sicherheit und spart Energie. Je nach Nutzungsmuster der Benutzer, lässt sich das Gerät mit dieser Funktion (wie bei einer Zeitschaltuhr) automatisch ein- und ausschalten.

Datenblatt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.