Zyxel NXC5500, WLAN-Controller für bis zu 512 Managed-Access-Points

Artikelnummer: ZY NXC5500-EU0101F

Zyxel NXC5500, WLAN-Controller für bis zu 512 Managed-Access-Points

Kategorie: ZYXEL


Preise sichtbar nach Anmeldung
verfügbar

Lieferzeit: 6 - 7 Werktage

Stk


WLAN-Controller für bis zu 512 Managed-Access-Points
Zyxel baut sein erfolgreiches WLAN-Controller-Portfolio mit dem Zyxel NXC5500 aus. Dieser unterstützt zentral verwaltete WLANs mit bis zu 5‘000 Benutzern.
Grössere, intelligentere WLANs
Mit dem Zyxel NXC5500 können WLAN-Lösungen für 500 bis 5‘000 Benutzer umgesetzt und zentral gemanaged werden. Der neuste WLANController aus dem Hause Zyxel eignet sich somit bestens für das Einrichten professioneller WLANs in KMU, Schulen, Spitälern, Einkaufszentren, großen Hotels oder Gastronomieketten. Der NXC5500 wird mit der Firmware 4.1 ausgeliefert, die bereits seit März 2014 für den NXC2500 zur Verfügung steht. Diese Firmware unterstützt mit Auto-Healing, ZyMESH, erweitertem Load-Balancing oder Location-Tracking zahlreiche Funktionen für ein intelligenteres WLAN. Der NXC5500 baut somit nahtlos auf dem erfolgreich eingeführten NXC2500 WLAN-Controller auf und ersetzt das Vorgängermodell NXC5200.
Logisch getrennte WLANs
Der NXC5500 unterstützt Multiple-SSID sowie VLAN und besitzt eine integrierte Firewall. Damit sind auf der gleichen WLAN-Infrastruktur mehrere logisch getrennte WLANs möglich. Wird der Controller beispielsweise in einem Schulhaus eingesetzt, steht den Anwendergruppen Lehrer, Schüler und Haustechniker jeweils ein eigenes, sicheres WLAN mit den entsprechenden Ressourcen zur Verfügung. Über das Bandbreitenmanagement im NXC5500 kann die Bandbreite pro SSID den Bedürfnissen bzw. Prioritäten entsprechend verteilt werden.
Ausfallsicherheit
Falls an einem Standort eine besonders hohe Verfügbarkeit des WLANs erforderlich ist, kann der Einsatz eines zweiten NXC5500 WLAN-Controllers sinnvoll sein. Bricht die CAPWAP-Verbindung zum primären NXC-Controller aufgrund eines Controller-Ausfalls oder wegen einer schlechten Netzwerkverbindung ab, bauen die betroffenen managed Access-Points (APs) eine CAPWAP-Verbindung zum sekundären NXC-Controller auf. Damit ist die hohe Verfügbarkeit des gesamten WLANs sichergestellt. Sobald der primäre NXC-Controller wieder erreichbar ist, verbinden sich die APs wieder mit dem primären NXC-Controller.
ZyMESH
Wie der NXC2500 unterstützt auch der NXC5500 die ZyMESH-Funktion. Damit können Access-Points zentral über den NXC-Controller gemanaged werden, obwohl sie nicht per Ethernetkabel ans LAN anbunden sind. Die managed APs, welche als Root- APs konfiguriert werden, können dank ZyMESH eine WDS-Verbindung zu unverkabelten APs, sogenannten Repeater-APs, aufbauen. So können die managed APs auch an Standorten platziert werden, wo keine Ethernetverkabelung vorhanden ist. In der Basisversion des NXC5500 kann ein einzelner managed AP als Root-AP konfiguriert werden. Ist mehr als ein Root-AP nötig, muss eine ZyMESH-Lizenz dazugekauft werden.

Datenblatt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.